Üblicherweise ist dieser Tag ein „Schneetag“ – das weiß er 100 jährige Kalender zu berichten – jede Menge Schnee, bevor das „Weihnachtstauwetter“ kommt. Daher ist heute „Schnee und Kälte“ das beherrschende Thema – aber die Bilder von der Citybahn und den Stadttürmen liegen schon einige Jahre zurück.

Stadtpfarrer Herbert Döller schreibt uns zu diesem Tag:

Wenn ich ˋrauf zum Himmel seh‘
…alles grau, nur keinen Schnee,
grüne Wiesen, weit und breit,
schade, grad zur Weihnachtszeit!

Schläft denn die Frau Holle noch,
fiel sie in ein „schwarzes Loch“,
weil der Klimawandel nagt
oder ist sie zu betagt?

Früher war sie kreuzfidel!
Auch die kleinste Menschenseel‘
konnte damals sicher sein,
…Weihnachten, da wird es schnei‘n!

Klimawandel hin und her!
Die Frau Holle mag nicht mehr
und das Christkind, wie es scheint,
sitzt im Nebelbett und weint!

Ach, Frau Holle, es wär‘ schön,
wenn die Flocken niedergeh‘n
und dein weißes Winterkleid
Zauber bringt zur Weihnachtszeit!

PS:
Schließen wir doch einen Handel!
Ärgert dich der Klimawandel
darfst du an den warmen Tagen
ruhig einen Bikini tragen,
s‘ ist bequem und tut nicht weh‘,
….Hauptsache, es fällt viel Schnee!

Stadtdichter Fred Eichleter fehlt auch heuer der Schnee und legt sich daher recht lustig mit „Frau Holle“ an

Medizinalrat Dr. Günter Schuhfried warnte schon im Mai 2020, vor vermehrten Infektionen in der kalten Jahreszeit. Was für die Influenza zutrifft, war auch für Covit 19 zu erwarten.

Und auch das „Christkind“ kommt nun immer näher:
Daher sei diese Vorschau bereits heute erlaubt:
https://piaty.blog/2020/12/21/vorschau-hl-abend/

Der Link zur Premiere am 24. Dezember 2020 um 17 Uhr:

Christoph Hirtenlehner als „verschlafener“ Hirte im Video
Renate wachauer – der bekannte Citybahnengel heuer in einer neuen Rolle und in einem neuen „Engelsgewand“.
Die Sterne leuchten ohne technische Energie am Kleid auf.
Und ihr heutiger Spruch zum Tag: „HOFFNUNG ist eine ewige Kerze

Unser heutiges Video ist top-aktuell
es zeigt die Ybbstaler Alpen am 21. Dezember 2020

Wanderung durch den „Urwald beim Lunzersee“:

Die „Ybbstaler Alpen“ am Beispiel Lunz, Lackenhof und Hochkar

%d Bloggern gefällt das: