Kulturkreis Freisingerberg Spitze Feder Waidhofen

Was heißt „Kulturkreis“?

Das wird auch medial immer mehr nachgefragt – die offizielle Bedeutung wurde im Jahre 1898 geprägt, in jenem Jahr wo das historische Wetterhäuschen in Waidhofen/Ybbs erbaut wurde – seiner Bestimmung übergeben wurde es 1899.

Als Kulturkreis wurde früher in den Kulturwissenschaften ein Siedlungsgebiet bezeichnet, dessen Einwohnern eine gleiche oder zumindest ähnliche Kultur zugeschrieben wurde. Der Begriff wurde 1898 vom deutschen Ethnologen Leo Frobenius geprägt,

Ein etwas anderes Spezifikum hat der Kulturkreis Freisingerberg, der 1997 in Waidhofen / Ybbs gegründet wurde

Hier die Beschreibung dazu:

Die „Spitze Feder“ des Kulturkreises, Stadtdichter Fred Eichleter sieht das so:

Wenn ihr vom Unter‘n Stadtplatz
zum Ober‘n Stadtstadplatz geht,
kann‘ s sein, daß ihr „Waidhofnern“
in Herz und Hirne seht!

Wir leben dort als Gruppe,
die um die Stadt sich sorgt
und Toleranz und Freiheit
an Besserwisser borgt!

Waidhofen lebt von Vielfalt,
doch auch mit Tradition,
und beides zu erhalten
ist unser schönster Lohn!

Borniertheit oder Kleingeist?
Sie haben keinen Platz,
Waidhofen ,uns‘re Heimat,
ist unser höchster Schatz!

Und jeder ist willkommen
als Freundin oder Freund,
weil uns das freie Denken
gemeinschaftlich vereint!

Symbol ist‘s kleine Bergerl,
„Freisingerberg“ genannt,
….Kulturkreis für uns alle
und rings im Land bekannt!

%d Bloggern gefällt das: