LH Dr. Erwin Pröll

LH Dr. Dipl. Ing. Erwin Pröll tritt nach knapp  25 Jahren als Landeshauptmann von N.Ö. zurück. In einem „Wortrapp“  wurde er aus diesem Grunde befragt, welchen Ort er lieber öfters besucht hätte. Und es kam schnell und eindeutig: Den „Ötscher“ !  http://noe.orf.at/news/stories/2837404/

Auch die Ötscherbärin hat er öfters in diesen 25 Jahren getroffen, aber nur „in Zivil“,  angesprochen von ihm als „liebe Frau  Wachauer“!.
Renate und Pröll Wien

Renate Wachauer - LH Dr. Erwin Pröll - Landhaus Linz 30.6.2015 (2)

Und nach seinen Aussagen einer der wichtigsten Besuche in seinem Leben war 2008 der Besuch bei Papst Bendedikt XVI. Das Bild der Pressestelle des Vatikans zeigt dieses Treffen von 2008, als Papst Benedikt XVI. die Österreicher persönlich begrüßte. im Bild von links: Gänswein, Pröll, Benedikt, Piaty ….. !
Papstaudienz Dez. 08 Foto Pressestelle Vatikan 3
Hoffen wir, dass Erwin Pröll jetzt in seiner Pension genug Zeit findet, seinen geliebten Ötscher öfters zu besuchen. Ob ihm dabei auch einmal die „Ötscherbärin“ über den Weg läuft ?  Seine Nachfolgerin, Frau Johanna Mikl Leitner,   kennt das „positive Rundherum um die Ötscherbärin“ schon. Hier mit Ötscherbär-Buch Moritz – dem großen Fotoband. Buchübergabe an Mikl Leitner

Auch von Seiten von Karl Piaty sen. sei dem Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll alles Gute für seine Pension gewünscht. Vielleicht gibt es ja auch wieder einmal ein Zusammentreffen in Waidhofen / Ybbs.