Recht gehabt !

Viele Jahre lang hielten Charly Brunner und Simone Stelzer, deren Name aus dem Französischen kommt, ihre Liebe geheim. Sie wollten die Zeit zu zweit erst ganz für sich genießen. Jetzt plaudern die beiden Schlagerstars, die mit ihrem neuesten Album „Wahre Liebe“ auf Platz eins der Charts stürmten, über ihre besondere Verbindung.

Bei einem großen Eisenbahnfest an der Mariazellerbahn traten Simone und Charly Brunner gemeinsam auf. Karl Piaty drehte dabei einen Eisenbahn-Videofilm und so kam es in einer Drehpause im Ruhezelt zu einer kurzen Diskussion bezüglich einer möglichen neuen Partnerschaft.

Aber Simone winkte ab: „Only Business“ meinte sie zu Karl Piaty .

Aber 5 Jahre später wollen Simone und Charly nicht mehr länger „ausweichen“!
http://www.krone.at/1681536      siehe dort auch das aktuelle Video.

Und hier das Piaty Video von 2013:

Der damalige Text dazu: (Leider haben sich viele damalige Hoffnungen in der Zwischenzeit verflogen – die Ybbstalbahn ist von der Politik verraten worden.

Schmalspurbahnen zählen in Europa zu echten Kulturgütern mit großer Zukunft. Leider wurde ihr Wert nur in der Schweiz rechtzeitig erkannt. Dort schaffte eine Volksabstimmung das, was im übrigen Europa die Politiker glaubten verhindern zu müssen. Tourismus auf technisch, kultureller Basis. In N.Ö. sollten gleich alle Schmalspurbahnen der Garaus gemacht werden. Doch mit LH Pröll stand ein Politiker dem Land vor, der ein Umdenken ermöglichte. Zuerst die Schneebergbahn, dann die Waldviertelbahn, Teile der Donau-Uferbahn und nun die Mariazellerbahn sind bereits wieder in Betrieb. Ob im Regelverkehr oder als Museum- oder Tourismusbahn. Wichtig ist nur, dass das Kulturgut der alten Bahntrassen erhalten bleibt. Denn die nächsten Generation sollen sich auch noch an den phantastischen Leistungen ihrer Vorfahren im 19. Jahrhundert erfreuen dürfen. Neue Techniken im Fahrzeugbau und moderne Antriebsysteme der Elektromobilität sind Garanten dafür, dass Eisenbahnfahren auch in den nächsten 100 Jahren ein Thema sein wird. Die Bürgermeister an der Mariazellerbahn feierten mit dem Betreiber NÖVOG ein großes Dankes-Fest am 16. November 2013. Voll des Lobes auch der derzeit amtierende Verkehrslandesrat Mag. Karl Wilfing. Der Waidhofner Zuckerbäcker und internationale „Bahntourist“ Karl Piaty war mit Bahnfreunden aus Japan und der Schweiz vor Ort. Immer seine Werbematerialien für die Ybbstalbahn bei der Hand, war er wieder positiv für das Kulturgut Schmalspurbahnen geworben. Auch Landesrat Mag. Wilfing bekam ein schönes Buch über die Ybbstalbahn persönlich überreicht. Denn es ist eine rein politische Entscheidung geworden, ob die talgeführte Alpenbahn Europas, die Ybbstalbahn, ihr Trassenband für spätere Generationen retten kann. Derzeit ist noch alles offen. Gute Gespräche und ehrliche Anerkennung von technischem Kulturgut als Zukunftshoffnung eines ganzen Tales, sollten Grund genug sein, auch dem Ybbstal das zu geben, was man jetzt dem schönen „Dirndltal“ schon zugestanden hat. LH Pröll hat laut LR Wilfing vor wenigen Jahren die Mariazellerbahn gerettet. Als Ehrenbürger der Ybbstalstadt Waidhofen / Ybbs wird er sich die neue Situation beim Bahnhof Ybbsitz sicher gerne zeigen lassen. Bei dieser Veranstaltung trat auch Simone mit neuem „Begleiter“ auf. Wer die beiden beobachtete, dem war klar: Da wird einmal mehr als ein „Sängerduett“ daraus. Als Karl Piaty Simone in einer Video-Drehpause darauf ansprach winkte sie aber ab: – Only Business“! – Näheres wie immer unter: http://kubus.soup.io/

Bilder von Karl Piaty mit Charly Brunner und Simone – 2013: