Heute war ein großer Tag für die Eisenbahn – es gibt einen neuen Fahrplan mit neuen Nachtzügen von Amstetten nach Waidhofen / Ybbs. Auch auf der Citybahn gibt es neue Bedingungen. Doch diese rufen berechtigt Krirtik hervor.

Aber nun kommt Weihnachten,
daher soll vorerst eine Versuchszeit möglich sein.

Doch das Gedicht von Stadtdichter Fred Eichleter als auch das neue Aquarell von Herbert Petermandl soll zumindest ein bißchen „zur Sache“ beitragen:
Näheres dazu hier: https://piaty.blog/2020/12/14/loesung-fuer-krautberg/
Es ist dies keineswegs eine „sexistische“ Geschichteganz im Gegenteil.
In den Kríegswirren und in der Besatzungszeit spielten solche Frauen eine der wichtigsten sozialen Rollen. Ohne ihnen wäre es zu echten Problemen gekommen, die damaligen Mädchen und Frauen wußten sehr genau, welche Gefahren von ihnen damit abgewendet wurden. Das hat auch Maria Üblacker sehr genau so erzählt, denn so hat es ihre Mutter selbst erlebt und weitergetragen.

15. Dezember: Stadtpfarrer Herbert Döller berichtet:

Auch Stadtpfarrer Herbert Döller hat tatkräftig mitgeholfen,, zur Waidhofner Kupferschmiedgasse einige historische Merkmale zu ergründen – Der Kulturkreis Freisingerberg dankt herzlich dafür.

Unser heutiges Erinnerungsvideo zeigt am Anfang die Ybbstalbahn unter Dampf im Jahre 1988 an der Stelle, wo jetzt die neue Haltestelle bei der Kupferschmiedgasse ist.

Danach zeigt das Video die Landesausstellung in Seitenstetten ebenfalls im Jahre 1988 – gleich am Anfang der „junge Pater Franz“ als temperamentvoller Dirigent einer Jugendgruppe Musiker – ja, so schnell vergeht die Zeit.

2020-12-24T19:00:00

  Tage

  Stunden  Minuten  Sekunden

bis

zum Heiligen Abend um 19 Uhr

Und Renate Wachauer hat sehr viel zum heutigen Kalenderblatt beigetragen, war gestern als „Kamerafrau“, Fackelträgerin und als „weihnachtliche Überraschung“ bei der Doku zur „Krautberghex-Plattform“ ehrenamtlich tätig –
…. einfach ein „Engel“:
Näheres: https://piaty.blog/2020/12/14/loesung-fuer-krautberg/

Renate Wachauer: Beim „Schminken in der Citybahn“ erwischt –
natürlich mit vorschriftsmäßiger Maske in einem „öffentliches Verkehrsmittel
%d Bloggern gefällt das: