Kulturkreis Freisingerberg

Statt – Theater open air

Wieder eine Premiere der Fally`s. Erstmals tritt das Statt – Theater in Waidhofen / Ybbs „open air“ und als Frühstücksfernsehen auf. Noch dazu an einem Feiertag – Christi Himmelfahrt. Um 8 Uhr 30 läuteten die neu renovierten barocken Glocken (332 Jahre alt) zum 1. mal wieder gemeinsam zum Gottesdienst in die Stadtpfarrkirche:

30 Minuten später, am 13. Mai 2021 um 9 Uhr, ging die Premiere des Statt – Theaters 3. Teil über die Bildschirme – nun ist das Video 24 Stunden am Tag weltweit zu sehen:

Gedreht wurde vor der Zeller Kirche. Wenngleich der Wind dabei ein bißchen störte, die Sonne erlaubte prächtige Farben und auch die Themen sind sehr bunt. Insider werden wissen, warum gerade dieser Ort für die Aufnahmen gewählt wurde, denn es geht dabei eben auch „sehr französisch“ zu.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 20210511_141318-2-751x1024.jpg.

Wer sich die Zeit bis zur Premiere etwas kurzweilig gestalten wollte, der las die Gedichte von Fred Eichleter und Fritz Haselsteiner – zum Zeller Kirtag, der auch heuer nicht stattfinden konnte.

Der Zeller Kirtag ist ein bekanntes traditionelles Ereignis, welches auch Dichter sehr beflügelt. Ganz aktuell natürlich Stadtdichter Fred Eichleter zur Absage des heurigen Kirtages

Auf der Zell wär‘ bald der Kirtag!
Hei, da wär‘ die Freude groß!
Und am Fest vom Heil‘gen Florian
wäre wohl der Teufel los!

Es gäb’ süße Zuckerwatte
oder Langos, knusprig braun,
Kinderspielzeug, Leibelkittel
und so mancherlei zum Schau‘n!

Messermacher, Arbeitskleidung,
Strampelhosen und noch mehr
und ein knusprig, gutes Henderl
bei dem Stand der Feuerwehr!

Von der Florianibrücke
bis zur hohen Zellerbrück‘
fänden die WaidhofnerInnen
Ausgehfreud’ und Kirtagsglück!

Meistens ist der Himmel milde,
blau ist oft das Firmament,
Bier und Wein, ein kleines Schnapserl,
…ein famoses Wochenend‘!

Ja, so wär‘ es nächsten Sonntag,
wenn, ja, wenn der Wenn nicht wär‘!
Mit der Kirtagsatmoshäre
tät‘ der Mensch sich heuer schwer!

Einen Kirtag vor dem Bildschirm,
mit der Maske eventuell,
wär‘ ein Kirtag zum Vergessen,
wär‘ kein Kirtag auf der Zell!

Der Zeller Kirtag ist ein bekanntes traditionelles Ereignis, was auch Dichter beflügelt.
Ganz aktuell natürlich Stadtdichter
Fred Eichleter
zur Absage des heurigen Kirtages

Und wenn wir die Zeit viele Jahre zurückdrehen, so kommen wir auf ein Gedicht von Fritz Haselsteiner: Fritz Haselsteiner war der Gründer der Volksbühne Waidhofen / Ybbs – er würde seine Freude haben, Werner und Hilde Fally jetzt so in seinen „Fußstapfen“ zu sehen.

%d Bloggern gefällt das: