Politik Waidhofen

Polit – „Maskerade“

Vorweg: Dieses Video soll keineswegs ein Fehlverhalten der Gemeinderäte der Stadt Waidhofen / Ybbs aufzeigen.

Ganz im Gegenteil.

Es soll aufzeigen, wie unschlüssig, unverständlich, ja sogar unverantwortlich die Maßnahmen zur Verhinderung weiterer Coronainfektionen in Bund und Land beschlossen wurden.

Altersvorsitzender Gerhard Krenn: Er bat bereits am Beginn der Sitzung und auf Grund der engen Raumverhältnisse des Sitzungssaales um das tragen der FFP2 Maske gebeten. Später saß er mit nur einigen anderen mit Maske im Saal. Zu beachten: Die bei der Sitzung anwesenden Bediensteten der Stadt trugen Alle auch ohne „Pflicht“ die Masken.

Die Gemeinderäte und Gemeinderätinnen waren nicht verpflichtet eine FFP2 Maske zu tragen. Dies sehen die derzeit geltenden Coronareglen für Politiker so vor. Wer erinnert sich da nicht an die verbalen Angriffe von FPÖ Chef Herbert Kickl gegenüber Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka.

Piaty Video war bei der Gemeinderatssitzung in Waidhofen / Ybbs selbst nicht im Sitzungssaal, die Kleinheit dieses Saales war für eine Verbreitung von Corona, alleine schon durch die lange Sitzugsdauer von über 3 Stunden bei ungefähr 60 anwesenden Personen, einfach zu hoch.
Da sich die Coronazahlen in Waidhofen seit Anfang März 2020 rasant entwickelten, sei dieses persönliche Fernbleiben bitte nicht als „Feigheit“ zu werten. Das Video zeigt Ausschnitte aus der Live-Übertragung des Magistrates.

4 Tage nach der Sitzung war Waidhofen bereits als der am meisten infiszierter Bezirk offiziell bestätigt:

Es sollte daher nicht wundern, wenn die Maskenpflicht in Innenräumen bereits wieder angedacht wird.
%d Bloggern gefällt das: