UFO-perl –
eine Waidhofner Institution

Hier eine Rückschau auf das Jahr 2000:
https://piaty.blog/2020/09/16/ufo-perl-archiv/

Auf dieser Archiv-Seite finden Sie Gedichte
aus den Federn von Waidhofnern.
Alle Gedichte beziehen sich auf
Vorkommnisse rund um eine der
liebenswertesten Städte der Welt.

Doch schon im Mittelalter war es oft
nur möglich, mit spitzen Bemerkungen
den Machthabern die notwendige
Kritik zu unterbreiten.

Jahrelang hat im bekannten Wochenblatt
„Bote von der Ybbs“ ein unbekannter
Schreiber köstliche Lektüre verbreitet.

Unter dem Pseudonym „s´U-boterl“
wurde Waidhofen köstlich unterhalten.
Doch als bekannt wurde, wer hinter den
Gedichten steckte, wurde er „mundtot“
gemacht. Eine bösartige Vorgangsweise
im sonst lieblichen Waidhofen.
Das nunmehrige Nachfolgewerk „UFOperl“
stammt nicht mehr aus der selben Feder,
doch es werden die Schreiber bzw. die
Schreiberinnen nicht mehr bekannt gegeben.

%d Bloggern gefällt das: