Mit dem Ende des harten Lockdown wird auch das Verkehrswesen wieder „normal“ – das kann jeder erkennen, der nun wieder seine Runden in der Innenstadt dreht. Stadtdichter Fred Eichleter schreibt dazu auf volkssprachlich verständliche Weise ein aktuelles Gedicht:

Was? Der Lockdown ist vorbei!
Gleich ist auch kein Parkplatz frei
und die Kunden gehen weit,
wie zur guten, alten Zeit!

Ein paar Wochen war es still,
eine richtige Idyll
und die Plätze waren leer!
Unser Innenstadtverkehr
ließ uns Mangels Einkaufsgründen
auch so manchen Parkplatz finden!

Weil bis dato keiner spürte,
dass man Parkplatz reduzierte,
dort ein bisserl, da ein wenig!
Unser Kunde ist zwar König,
aber um schön einzukaufen,
muss er oft ein Stückerl laufen!

Wie heißt‘s von Verkaufsstrategen?
Autokofferraum ist Segen
und ,der Spruch ist keine Masche,
„ er ist größte Einkaufstasche“!

Wie man in Waidhofen lernt,
sind wir davon weit entfernt!
Uns’re Kunden sind gesund,
nur die Füße sind oft wund!

%d Bloggern gefällt das: