Am 19. August 2021 feiern die besten Fotografen der Welt wieder ihren Welt-Foto-Tag – Mit dabei der künsterische Fotograf des Kulturkreises Freisingerberg in Waidhofen / Ybbs, Fritz Bachner:

So sehen Fotos von künsterisch tätigen Fotografen, wie unser Fritz Bachner, aus.

Geschichte:

2009 wurde der Welt-Foto-Tag vom dem australischen Fotografen Korkse Ara ausgerufen und 2010 zum ersten Mal gefeiert. Er wollte einen internationalen Event schaffen, bei dem die Leidenschaft für Fotografie im Mittelpunkt steht.1

Fritz Bachner: Basilika Sonntagberg im Blütenmeer

Warum der Welt-Foto-Tag ausgerechnet auf den 19. August fällt, lässt sich mit einem Blick auf die Geschichte der Fotografie leicht beantworten. Am 19. August 1839 erwarben die Pariser Akademien der Wissenschaften und schönen Künste das Patent für die Daguerreotypie, das erste kommerziell nutzbare Fotografieverfahren – und sie stellten das Patent allen Menschen zur Verfügung. Dieses Datum gilt als die Geburtsstunde der Fotografie.

Wenn der Winter noch einmal zurückkommt – Foto: Fritz Bachner

Weltfototag? Was ist denn das?
Was wird denn da gefeiert?
Ein Loblied auf‘s geknipste Bild,
wird rundherum beteuert!

Schwarz/weiß war früher jedes Bild
und das „Entwickeln“ dauert
und stimmt die Fotoschärfe nicht,
weil das Verwackeln lauert,..
…so ist das heut‘ kein Thema mehr,
das ist schon lang Geschichte!
Heut‘ schießt sogar die Hetti-Tant‘
ein Foto von der Nichte!

Heut‘ drückt man täglich tausendmal
die Taste für das Foto,
es kostet nichts und Treffer gibts
viel mehr als je beim Lotto!

Nur,… will man das Besondere,
ein Bild, das gut und richtig,
braucht man ein Auge und Talent,
Geduld ist auch recht wichtig!

Und ja, beim Kenner merkt man gleich
sein Foto ist phantastisch,
die Stimmung und der Lichteinfall,
die Bildgestaltung plastisch…

… nicht so wie bei der Hetti-Tant,
beim Foto von der Nichte !
Nur ist das, lieber Fotofreund,
eine andere Geschichte !

Stadtdichter Fred Eichleter hat zu diesem Ehrentag der Fotografen ein eigenes Gedicht geschrieben – denn auch Bilder werden erst durch passende Worte zu einem Gesamterlebnis. Und der Kulturkreis Freisingerberg weiß, nur ein umfassendes gemeinsames Auftreten in verschiedenen Kunst- und Kulturrichtungen erlaubt den Ausdruck „Kulturkreis“

Heutzutage werden etwa 1200 Milliarden Fotos jährlich aufgenommen, was seit 2013 eine Verdopplung bedeutet. Auch wenn heute das Smartphone für den Großteil der Fotos verwendet wird, künstlerisch tätige Fotografen wie Fritz Bachner vom Kulturkreis Freisingerberg benötigen weiter hoch technische, von Hand zu bedienende Fotoapparate, um solche Bilder „zaubern“ zu können.

Fotos von Fritz Bachner zum Welt-Foto -Tag 2021

Und auch die Kulturkreis Freisingerberg Beraterin und Fotografin Renate Wachauer zeigt einige Bilder aus Waidhofen / Ybbs:

Kulturkreis Freisingerberg Fotografen unter sich: Renate Wachauer und Fritz Bachner anläßlich der „optischen Feuerpräsentation“ am 14. August 2021 am Krautberg.

%d Bloggern gefällt das: