Kulturkreis Freisingerberg N.Ö. Waidhofen

Kleinkunst vom Feinsten 1

Am 10. und 11. September 2021 waren die „Gaukler“ in Waidhofen. Der Kulturkreis Freisingerberg fand die „Darbietungen“ nicht als „Gauklerei“ sondern als hervorragende Beispiele der „echten Kleinkunst“. Der historische Begriff der Gaukler war für „Vortäuschen“ (etwas vorgaukeln) ausgelegt. Nun werden unter diesem Begriff „Gaukler“ alle Kleinkunstdarsteller bezeichnet. Etwas ungerecht vielleicht, aber der „Neusprech“ ist eben so. Es wäre vielleicht angebracht, auch andere in diese Bezeichnung „einzubeziehen“.

Fritz Bachner und Karl Piaty vom Kulturkreis Freisingerberg verfolgten aufmerksam das Geschehen, spielten sogar selbst mit, und stellten Videos und Fotos dabei her.

Dieser 1. Teil befasst sich mit den Vorführungen mit den Seifenblasen. Die weiteren Folgen dieser Serie zeigen dann die Artisten und Alleinunterhalter dieser beiden Tage in Waidhofen / Ybbs. Der Kulturkreis Freisingerberg dankt allen Künstlern und Gauklern. Ja, denn es waren natürlich auch „echte Gaukler“ vor Ort, diese werden aber in den Kulturkreis-Berichten nicht gezeigt, wurden nur für das „Archiv“ dokumentiert.

Die Kleinkünstler brauchen Hutgeld, Applaus aber auch Marketing – wer solche Auftritte für ein kleines Fest braucht, der soll sich an Renate und Wolfgang Herzog wenden – die freuen sich sehr darüber.

Fritz Bachner hat den Seifenblasen besonders viel Zeit und Mühe geopfert:
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Alle Fotos sind kostenlos zu verwenden, bitte bei der Beschreibung hinzuzufügen:

Foto: Fritz Bachner – Kulturkreis Freisingerberg

Übrigens: Am selben Tag, als die Seifenbläser in Waidhofen / Ybbs bei blauen Himmel vor dem Wetterhäuschen das Fotoshooting durchführten, feietre man auch in unserer „Namensvetterstadt“ an der Thaya – allerdings ohne Wetterhaus:

Hier der ORF Bericht dazu: https://noe.orf.at/stories/3121035/

%d Bloggern gefällt das: