Und es geht doch – auch in Waidhofen / Ybbs. Die „Dachlandschaft“ von Waidhofen / Ybbs war einmal etwas, das sich sehen lassen konnte. Die Türme, die Schrägdächer – einfach heimatbewußt und so schön anzusehen. Aber dann kamen die modernen Architektenund viel Widerstand regte sich.

2007 ein Thema – aber auf 2 Wahlwerber aufgeteilt – 2022 soll das anders werden.

Und plötzlich entstehen in Waidhofen wieder Schrägdächer, welche unseren Stadtdichter Fred Eichleter gleich ein Loblied anstimmen läßt

Stadtdichter Fred eichleter

Gar viele Gäste führte früher
zum Gasthaus Lehner hin ihr Weg,
dort, wo die Kegelkugel rollte,
nah bei der Ybbs, beim IFE-Steg!

Das ist halt leider schon Geschichte,
heut‘ gibt es dort kein Gasthaus mehr
und gute Monika-Gerichte
vermissen viele Freunde sehr!

Jetzt ist der Baukran dort zu Gange,
hat rote Ziegel im Gepäck,
…ein altes Holzhaus stand noch lange,
doch das ist auch seit Wochen weg!

Bedingt durch eine Strassenkurve
sieht man den Baufortschritt genau,
der brave Bauherr werkelt fleißig
und stolz auf seinem neuen Bau!

Es kündete eine große Tafel:
„Chalets am Steg“ entstehen hier,
wer sich fürs Wohnen da entscheidet,
der hat den Ybbsfluß vor der Tür!

Die Häuschen sehen recht gefällig
beinah’ wie Ferienhäuschen aus,
und fehlten nicht die hohen Berge,
schaut fast ein Urlaubsgast heraus!

Waidhofen, Stadt der Möglichkeiten,
die Menschen hier sind kreativ!
„Chalets am Steg“ sind ´mal was Neues,
da sind wir schon sehr exklusiv!

Und die „musikalische Ehre“ dafür soll er sich gleich selber spielen:

%d Bloggern gefällt das: