Am 14. Dezember 2022 tauchte Natur und Mensch die Forsteralm in einen „Wintertraum“! Der vorhergesagte, frühe Wintereinbruch fand pünktlich statt, und die „Schneekanonen“ leisteten volle Arbeit um die Forsteralm in eine „weiße Wüste“ zu verwandlen. Diese „schneehügelige“ Forsteralm war bisher so noch nie zu sehen, umso schöner der Anblick für jene, die die Gunst der Stunde nützten und am 14. Dezember (dem angekündigten Saisonbeginn) auf „der Alm“ waren.

Hier die offizielle Aussendung der Forsteralm, wo die Verschiebung des Saisonstart sehr kurzfristig angekündigt wurde. Der nunmehrige Saisonstart soll am Freitag in der Nacht auf Samstag stattfinden.
https://www.forsteralm.com/?cmplz_consent=1

Das Video zeigt diese einzigartige „Winterlandschaft“ am 14. Dezember 2022:

Hier die letzten BLOGS zur Forsteralm:

Schöner kann eine Winterlandschaft wie jene am 14. Dezember 2022 nicht sein: Wenn „Frau Holle“ gemeinsam mit den „menschlichen Heinzelmännchen hinter den Schneekanonen“ einen „Winter machen“ – dann gibt es sogar „Dünen“ im Mostviertel.

%d Bloggern gefällt das: