Das berühmte Pariser Museum d`Orsay und das Eisenbahnmuseum Ybbsitz haben eine gemeinsame Geschichte. Viele Jahreszahlen sind geradezu auffallend gleich , viele politische Vorgänge gleichen sich oft „gedankenident“
Lediglich das Endprodukt unterscheidet sich grundsätzlich.

In Paris –  vorausdenkende Kulturpolitiker –
in Ybbsitz reiner Zerstörungsdrang von Kulturerbe und Traditionsbekenntnissen.

Bären Museen

Bären als bekannte Objekte in berühmten Museen: Der Eisbär  im Museum Orsay in Paris und der Ötscherbär im Landesmuseum St. Pölten sind ja schon bekannt.

Und im Eisenbahnmuseum Ybbsitz sollte die „Ötscherbärin“ die  Hauptrolle für die „kleinen Museum-Besucher“ übernehmen. 10 Bilder-Bücher und rund 50 Video- Kurzfilme gibt es über diese „Kultfigur rund um den Ötscher“.
Beipiel vom Eisenbahnmuseum: https://www.youtube.com/watch?v=AaDkbt6IFRQ

Aber es sollte nicht sein, die Politik hat ihre Macht skrupellos ausgespielt. 

Eröffnung Bahnmuseum Ybbsitz Ötscherbär 2 Fenster Marko

Herbert Marko hat das Eisenbahnmuseum in Ybbsitz auf eigene Kosten aufgebaut, keine staatlichen Subventionen gebraucht. Viele freiwillige Helfer (wie hier die Ötscherbärin Renate Wachauer) haben ehrenamtlich mitgeholfen in den letzten Jahren rund 30.000 Besucher begrüßen zu dürfen. 6 Fernsehberichte gab es über das Museum und seinen Errichter – und machten damit viel positive Werbung für die kleine Gemeinde im kleinen Ybbstal.
Auch der weitere Betrieb des Museums war ohne jede öffentliche Zuwendung gesichert. Neben dem bestehenden Museum war noch ein technischer Lehr-Park unter dem Titel „Alles unter Dampf“ geplant. Die älteste Dampflok NÖ., die Yv.2 aus dem Jahre 1896 sowie originale K&K Waggons von 1898 wären neben weiteren Originalen aus früheren Jahrhunderten kostenlos dafür eingebracht worden, Bahnhofsgelände samt denkmalgeschützten Gebäuden von Eisenbahnfreunden aufgekauft worden.

Hier die ganze Geschichte – „Frankreich und Nieder Österreich“:
2 Museen in Bahnhöfen – Paris und Ybbsitz als Beispiel

 

Museum in Rumänien
https://piaty.blog/2018/05/03/eisenbahnmuseum-2/