St. Moritz – Hoher Markt ?

Wenn die „Besucher Frequenz“  nicht stimmt, helfen auch die besten städtebaulichen Errungenschaften nichts, die Geschäfte müssen sich zwangsläufig zurückziehen, denn bei fehlenden Umsätzen rechnet sich eben kein Offenhalten.
St. Moritz ist eines der teuersten „Pflaster der Welt“ und eine Winter- und Sommersison lockt massenhaft Besucher und damit Käufer an. Doch dazwischen ist „tote Hose“ – trotz herrlichem Stadtbild, Pflasterung mit glatt geschnittenen Pflastersteinen (außer auf den Fahrbahnen, das hat man dort gleich gar nicht gemacht)
Wer jetzt so durch St.Moritz wandert sieht sich mit durchwegs geschlossenen Geschäften konfrotiert, die Auslagen sind geräumt – und man erinnert sich, ähnliches auch schon wo anders gesehen zu haben.