FUZO – bei Regen !

Als die Fußgängerzone Hoher Markt in Waidhofen / Ybbs vor ca. 30 Jahren neu gepflastert wurde, wußten die damaligen „Bauingenieure“  die Problematik der Regenabführung in einem abschüssigen Abschnitt sehr wohl zu berücksichtigen.

Aus diesem Grunde wurde in der Mitte des Hohen Marktes eine entsprechende Regenrinne geplant und eingebaut.

Zugang FUZO vom Unteren Stadtplatz (2)

Dadurch war es möglich, die Regenmengen zu „bündeln“ und direkt auf die kleinen Abflußgitter  zu lenken.

Bei der Neugestaltung 2018 wurde diese „alte Maurer Weisheit“ mißachtet und vom Gemeinderat (nur von der Bürgermeisterpartei) rein auf „Architektonisches“  gesetzt. Auf die dabei notwendige Verbreiterung der Regeneinlässe wurde ebenfalls verzichtet und so zeigt sich schon beim 1. kleinen Regen, (am 14. August 2018) daß viel Wasser vom Hohen Markt an dem Einlaufgitter vorbeirinnt und sich direkt auf den Unteren Stadtplatz ergießt. So  läuft das Wasser nicht nur über den Gehsteigbereich, sondern auch im Fahrbahnbereich am Unteren Stadtplatz störend weiter. Was dann bei Starkregen passiert, kann sich jeder ausrechnen, wenn er sich die Situation selbst ansieht.

Und wenn die Sonne wieder scheint, und wenn es gelingen sollte, die Fußgängerzone doch wieder mit Geschäften zu beleben, dann schaut das  so aus:

Fuzo Textil

Mit dem einem feinen Unterschied –
der neue Behindertenstreifen an den rechten Häuserzeilen ist dann „für die Katz“!