Kurz – Schluß

Am Nachmittag vom Mittwoch dem 25. September 2019 machte ein Kurzschluß vor dem Rathaus in Waidhofen / Ybbs viel Aufsehen in der Stadt. Ein riesiges Loch von herausgerissenen, ja sogar von hochgeschleuderten Pflastersteinen  und eine mehrere Meter hohe Stichflamme sind schließlich nicht alltäglich.

Der genaue Schadenshergang und die Ursachen sollen hier nicht dokumentiert werden, daß wird der Magistrat Waidhofen sicher ausführich machen.

Die Bilder zeigen lediglich, welch großes Glück im Unglück stattfand. Zwar mußten die meisten Geschäfte in der Innenstadt schließen, jene mit elektrischen Türen hatten damit sogar große Probleme. Aber gegen 18 Uhr hatte die Stadt wieder durchgehend Strom.

Die Sanierungsbaustelle läßt wegen der notwendigen aufwendigen Pflasterarbeiten leider wieder längere Behinderungen für Bewohner, Kunden und Geschäfte erwarten. Aber das wußten ja alle, welche einst die Pflasterung beschlossen – Reparaturen werden dadurch extrem langwierig, und stören den Geschäftsgang in der Stadt enorm.

Denn nicht nur Stromleitungen werden manchmal kaputt, auch die „Fernwärme“ am Unteren Stadtplatz macht jetzt schon „Probleme“ – am Montag dem 30. September geht es dort mit dem Pflaster  herausreißen los, ein Pflaster was erst vor 2 Jahren „saniert“ wurde – wie lange werden die Waidhofner diese aufwendigen Pflastersanierungen noch auf sich nehmen ?

Der Schaden trat bereits zu Weihnachten 2018 auf – aber nun wird erst saniert.
https://piaty.blog/2018/12/27/bescherung/

DSC09439 (2)