Unbekanntes Mostviertel

Nur wenige Luftkilometer entfernt von Waidhofen / Ybbs liegt das „Paradies Österreichs“ und vielleicht sogar „von Europa“.

Wer es besucht wird dabei nur auf wenige Menschen treffen. Autofahrverbot – und auch Motorräder und Mopeds sind verboten. Und zum Schreck der Radfahrer und Mountainbiker gilt dieses Verbot auch für sie.
DSC00238 (2) - Kopie
Umso schöner ist es zu Fuß dieses Paradies zu erkunden. Es ist einem jahrhunderte langen Streit zwischen religiösen Würdenträgern untereinander und auch von Politikern zu danken, daß dieses Gebiet so naturbelassen geblieben ist.

Ein glasklarer Bach, für den „Güteklasse 1“ eher eine Beleidigung ist.
DSC00224 (2) - Kopie

Kalt, und daher wird der  Weg der Wanderer auch bei 31 Grad Lufttemperatur im Umland, auf natürliche Weise kühlt. Video und Bilder solle Auge und Herz erfreuen, aber wie man dort hinkommt sei natürlich nicht verraten, sonst wäre auch das „Paradies Österreichs“ nicht mehr das, was die Natur geschaffen hat.


Und keine Sorge: Das so perfekt ausgeführte Steinviadukt (Titelbild) ist keine aufgelassene Bahnstrecke – hier wird das bald „wichtigste Natur-Gut“ des Menschen trasportiert – Quellwasser der Spitzeklasse.