Kubus N.Ö. Waidhofen

vollelektrisch CO2 frei

Im Herbst 2020 kommt ein neues Auto auf den österr. Markt, welches vollelektrisch betrieben wird. Deren gibt es schon viele, aber da kommt etwas besonderes auf den Markt.
Mazda elektrisch

Viele haben diesen Wagen schon in Prospekten und im Internet gesehen, aber für einige „Elektrofreaks“ in Waidhofen / Ybbs war es am 28. Juli 2020 möglich  eine erste Probefahrt ins Ybbstal zu unternehmen.

Tester Karl Piaty sen. sieht diesen Wagen als ideales Produkt für einen Zweitwagen. Denn der Erzeuger baute eine etwas kleinere Batterie wie üblich ein, spart damit Gewicht und Kosten. Rund 200 km ist man damit unterwegs, reichlich genug für Fahrten in der Region und auch darüber hinaus.

Und dieser vollelektrische Wagen fährt sich ganz ausgezeichnet, bequem, stark in der Beschleunigung, super Klimaanlage überreichliche Ausstattung und viels mehr. Und für alle jene, welche das Fahrzeug auch auf langen Strecken nützen wollen, wird es 2021 wahrscheinlich eine große Überraschung geben.

Die Idee dazu ist schon 30 Jahre alt, aber bisher hieß es, das ist technisch nicht möglich.

Einstiger Brief an den Klimafonds, wo das System auch vorgestellt wurde.
Klimafond Teilnahme Wettbewerb Elektromobilität

Nun wagt sich ein Weltkonzern an die Umsetzung heran.
Vielleicht wird dieses Konzept bald den „Durchbruch“ für die Elektromobilität“ auslösen. Denn dann ist die Verbindung zwischen umweltfreundlichen Elektroantrieb, aber bei Bedarf auch auf längeren Strecken problemlos zu fahren, perfekt  erfüllt. Warten wir ab.

%d Bloggern gefällt das: