Kulturkreis Freisingerberg Spitze Feder

Neues vom „Bärlauch“

Nun wächst er wieder, der geliebte aber auch gefürchtete Bärlauch.

Stadtdichter Fred Eichleter hat sich da so seine Gedanken gemacht:

Wenn Bäume „ausschlagen“
und der Spargel „schießt“,
kurzum , wenn es überall
grünt und sprießt..

..ist‘s in der Natur,
in Wald und in Flur,
zwar herrlich,
aber auch sehr gefährlich!

Besondes den Bärlauch
mit grünen Spitzen
sieht man jetzt oftmals
vom Boden her blitzen!

Es mögen ihn manche
und manche auch nicht!
Es hat seine Tücken,
das Bärlauchgericht!

Dem Blut tut es gut,
nur dein Atem wird „rau“,
das Augenlicht glänzt,
nur im Magens ist‘s flau,..

…und du bist alleine,
dich kann keiner riechen
und viele der Freunde
sind im Frühling entwichen,..

.. sie kommen erst wieder,
wenn das Mailüfterl weht,
weil dann dein gesunder
Bärlauchduft geht!

%d Bloggern gefällt das: