Der 27. April 2021 brachte neben dem üblichen Vollmond auch einen sogenannten „Supermond“. Dabei ist der Mond der Erde so nah wie sonst nie.

Fritz Bachner – der Supermond vom 27. April 2021 im Gemeindegebiet von Waidhofen / Ybbs

Am 27. April 2021 beträgt die Entfernung 363.869 km. Das bezieht sich aber auf die Strecke vom Mittelpunkt der Erde zum Mittelpunkt des Mondes.
Näheres zu diesem Phänomen:
https://www.timeanddate.de/astronomie/mond/supermond

Fritz Bachner, begnadeter Fotograf und Berater des Kulturkreises Freisingerberg mußte daher früh aus den „Federn“, denn dieses Schauspiel dauert nur weinge Minuten, die Bilder entstanden zwischen 5 Uhr 20 und 5 Uhr 30. Und das alles nicht weit weg vom „Waidhofner Freisingerberg“ vielleicht knappe 10 km (der genaue Foto-Standort wird natürklich nicht verraten).

Stadtdichter Fred Eichleter dazu:

Denn nicht umsonst ist das weltweit bekannte Logo für Daumen hoch auch mit einem Supermond zu sehen.

Der Mann im Mond,
der hat es schwer,
den Kerl kennt
kaum einer mehr!

Nur der Herr Bachner,
gut wie nie,
knipst ihn schon
morgen in der Früh!
Und liefert uns
hier elegant
das schönste Bild
im ganzen Land!

Ein „Bravo“
unserm Fotografen!
Er werkelt schon,
wenn wir gut schlafen!
Ein Dankeschön
und dazu noch
vor allem auch
ein „Daumen hoch“!

Aber auch vom vorangegangenen „Mondaufgang“ am Abend des 26. April 2021 hat Fritz Bachner eine besonderes Foto gemacht – ganz rechts und leider etwas „korbig“ der Ötscher zu sehen:

Fritz Bachner und seine Bilder vom Mondaufgang und Monduntergang.

%d Bloggern gefällt das: