Landeshauptfrau Johanna Mikl Leitner und ihr großes Team rund um die Kultur in NÖ hat im Juli 2021 eine „Deklaration“ zur Bedeutung der Regionalkultur herausgegeben.

Die 15 Punkte dieser Deklaration sind fast deckungsgleich mit den Ansichten des Kulturkreises Freisingerberg. Insbesonders die Punkte Regionalität, Identität, Freiraum, Vermittlung Kreativität, Klimafreundlichkeit und Digitalität sind hier zu nennen.

Nur bezüglich „Begrenzung der Region“ hat der Kulturkreis Freisingerberg seine eigene Sichtweise. Regionale Grenzen werden vom Kulturkreis Freisingerberg nicht nach Bundesländergrenzen gezogen, hier gilt für die Region die Nähe und diese „Region“ kann daher auch „politische Ländergrenzen überschreiten“.

Steyr, Weyer und Maria Neustift (Ober Österreich) oder Hieflau, Gesäuse  und Mariazell (Steiermark) stehen den nierösterreichischen Waidhofnern des Ybbstales kulturell wie entfernungsmäßig eben näher als Mistelbach, Laa an der Thaya  oder Gänserndorf.

Schon der Retter der Ybbstaler Bergbauernstube von 1614 , Karl Piaty (geb. 1910 gest. 1989) hat die große Volkskundesammlung in seinem Bäckerhaus sehr bewußt mit einem Entfernungsmaßstab belegt, und so auch die nur wenige Kilometer entfernten Gebiete von OÖ. mit einbezogen.


Andere Sichtweise für eine „Region“ zu haben, darf man das?
Da der Kulturkreis Freisingerberg finanzielle Förderungen für sein ehrenamtliches Wirken ablehnt ist das kein Problem – sondern eher weiterer Antrieb für das Kulturgeschehen rund um den „Waidhofner Freisingerberg“.

Fred Eichleter
Martin Lammerhuber (NÖ Kultur) , Renate Wachauer (Kulturkreis) und Robert Ziegler (ORF NÖ.)
Landeshauptfrau Johanna Mikl Leitner mit Renate Wachauer.

Zur neuen Deklaration zur Kulturregion NÖ. hat Stadtdichter Fred Eichleter ein schönes „Festgedicht“ geschrieben. Alle handelnden Personen (insbesonders LH Frau Mikl Leitner und GF Martin Lammerhuber) kennen den Kulturkreis Freisingerberg z.B. bezüglich der erfolgreichen „Moritzbücher“ von und mit Renate Wachauer.

Kultur in Niederösterreich
wird neu jetzt definiert!
Ein starkes Leitbild sorgt dafür,
dass vieles anders wird!

Der Mensch steht fest im Mittelpunkt
in seiner Region!
Der Mensch im kreativen Sein,
in Wort ,in Bild, in Ton!

So prall,so bunt,so lebensfroh!
Kultur im weiten Land!
Vierviertel weis brennt‘ s lichterloh
in Köpfen,Herz und Hand!

An Martin und sein tolles Team
von hier bis nach St.Pölten:
„Das neue Leitbild für Kultur
mög‘ viele Jahre gelten!“

Stadtdichter Fred Eichleter und Martin Lammerhuber (operativer Geschäftsführer der Kultur.Region.NÖ

Kultur ist manigfaltig, der Kulturkreis Freisingerberg ist bemüht viele Bereiche durch Dokumentation, Digitalisierung, Archivierung und Publizierung abzudecken. Dazu topaktuelle Gedichte, Fotos, künstlerische Projekte und vieles mehr. Die Zusammenarbeit über alle Partei- und Ländergrenzen hinweg ist das besondere Markenzeichen des Kulturkreises Freisingerberg, die volle Unabhängigkeit daher gesichert.

Unseren „Leitspruch“ hat LH Leopold Figl ins Gästebuch der Waidhofner Volkskundesammlung persönlich mit der „Staatsvertragstinte“ geschrieben.

Kronenzeitung berichtete am 13. Juli 2021:

Es mag schon sein, daß in vielen Teilen in NÖ. die „Kultur in der Nähe“ gefehlt hat, in Waidhofen / Ybbs hat alleine der Kulturkreis Freisingerberg über 100 Gedichte, an die 80 Videos, 4 Theaterstücke, zwei musikalische Neuvorstellungen, 9 Bücherl und 1 Buch, über 500 Fotos und über 200 BLOGS während dieser Zeit veröffentlicht.
%d Bloggern gefällt das: