Den höchsten Punkt der Waidhofner Innenstadt haben Pastoralassistent Andreas Stockinger-Wadsak B.Sc. und der künstlerische Fotograf Martin Wieser mit „technisch perfekter Foto-Ausrüstung“ bestiegen, um an einem herrlichen Sommertag die Stadt Waidhofen „von oben abzulichten“.

Der Stadtturm ist 50 Meter hoch – der Kirchenturm aber 57 Meter. Also wählte man das Glockenturmniveau auf rund 53 Meter für diese Aufnahmen.

Und hier sind sie:
Die Fotos von Martin Wieser,
vom höchsten Punkt der Waidhofner Innenstadt

Damit sich auch ein „Foto-Laie“ vorstellen kann, welche Auflösung diese Bilder haben -unten ein Detailausschnitt von dem Steg zum Hotel
Detailausschnitt vom Steg zum Hotel – aus dem obigen Gesamtbild
Auf rund 53 Meter befand sich die Linse von Martin Wieser`s Fotoapparat.

Und da man den Piaty Blog überall auf der Welt sehen kann, hat auch der Stadtdichter Fred Eichleter von weit her seine Meinung dazu abgegeben.

Natürlich könnt‘ sich jeder trau‘n
vom höchsten Turm hinunter schau‘n
auf uns‘re friedlich, stille Stadt!

Hinauf schau‘n ist genauso schön!
Man muß nicht wirklich oben steh‘n,
es reicht, wenn man ein Foto hat!

2 dieser Wieser Stadtbilder liegen im Auftrag des Kulturkreises Freisingerberg in einem internationalen Fachlabor für Leinwandausdrucke.
In einem Kulturkreis Freisingerberg Kalender 2022 sollen ebenfalls einige Bilder Verwendung finden.

Wichtig bei Verwendung:
Das Copyright liegt bei der Pfarre Waidhhofen an der Ybbs und Martin Wieser.

Zur Info:

%d Bloggern gefällt das: