Jede Kunstrichtung, jede denkmalbezogene Objektszene hat in Europa einen anerkannten „Spezialisten“. Für Wettersäulen und Wetterhäuschen ist dies der Schweizer Paul Bächtiger. Seine Expertise zum Waidhofner Wetterhäuschen hat er ín einem Vortrag zusammengefasst – nun zum „Tag des Denkmal 2021 „ hat er aus der Schweiz folgendes geschrieben:

Paul Bächtiger zum Tag des Denkmales am 26. September 2021:

Das Wetterhäuschen in Waidhofen ist europäisch gesehen ein besonderes Schmuckstück wie ich anlässlich unseres Besuches an Ort feststellen konnte. Mit dem schmiedeisernen Aufbau ist es ein Unikat und hat eine wechselvolle und einmalige Geschichte. Es braucht eine besondere Sorgfalt und der Denkmalschutz sollte gewährleistet werden, weit über die lokalen Grenzen.
Und ich kann mir vorstellen, Wettersäulen und Wetterhäuschen so im Sinne von „Klima Denkmälern“ zu sehen.
Paul Bächtiger, Inventar europäische Wettersäulen“

Hier das Video über seinen Vortrag zum Waidhofner Wetterhäuschen:

Paul Bächtiger vor dem Waidhofner Wetterhäuschen

%d Bloggern gefällt das: