Titelbild – Altes Wahlplakat.
7 Listen gibt es diesmal, 3 Listen haben zu Hl. 3 König schon ihre Plakate aufgestellt. Die Liste 3 (Martin Dowalil mit FUFU) hat bekanntgegeben auch 2022 keine Wahlplakate aufzustellen. 2 alte Banner aus den früheren Wahlen will er zwar kurz vor der Wahl vorzeigen, aber das fällt natürlich nicht unter „plakatieren“.

Auch die UWG, nunmehr mit Karl Heinz Knoll an der Spitze und dahinter nur mit Frauen, verzichtet 2022 auf Plakate.

Deshalb werden die beiden Gedichte des Stadtdichters hier gemeinsam präsentiert. Der BLOG des Kulturkreis Freisingerberg wird gerade auch durch die so realitätsnahen Gedichte von Fred Eichleter immer mehr gesehen – täglich meist über 1000 Zugriffe – sind bereits an der digitalen Tagesordnung.

Stadtdichter Fred Eichleter – ein „Till Eulenspiegel“ der Gegenwart, hat in den letzten Jahren weit über hundert Gedichte geschrieben – dabei ist die Realität meist sehr gut dargestellt:

Fred Eichleter 2020 für einen Gedichtsband fotografiert. Wer jetzt aufmerksam die aktuellen Wahlplakate 2022 betrachtet merkt sehr schnell, daß es da schon 2 „Nachahmer“ des Stadtturm-Motives gibt.

Hier sein aktuelles Gedicht zur Liste FUFU:

Siehst du den FUFU mal privat,
dann fragst du dich exakt,
fühlt dieser ohne Uniform
sich gar nicht splitternackt?

Er wäre doch ein fescher Bursch,
ist fit und ist in Form
und läge wie der Durchschnitt so
auch scheinbar in der Norm!

Nur,… wenn er in das Rathaus geht,
schlüpft er in‘s graue Kleid,
dann wird es für sein Rollenspiel
auch wahrlich höchste Zeit!

Denn er benutzt die Uniform,
um uns zu demonstrieren,
er möchte die Gerechtigkeit
und Freiheit transportieren!

Er weiss anscheinend nicht genau
wofür er wirklich kämpft!
Ob das bei seinen Wählern wohl
d’ Erwartungshaltung dämpft?

Parteien für die Unzufried‘nen
die gibt es jetzt zu Hauff‘,
wer nimmt da noch die Uniform
als Aushängschild in Kauf?

Ein and‘rer Schmäh wär‘ angebracht,
dann könnt‘ es vielleicht klappen,
dann könnt‘ der „Hecht im Karpfenteich“
sich Wählerstimmen schnappen!

Fred Eichleter hat auch online Dichterlesungen gehalten – sein Gedicht über die Ybbstaler Bergbauernstube haben bisher über 5000 User aus der ganzen Welt gesehen und gehört. Denn seine Gedichte können auf Knopfdruck in 115 Sprachen übersetzt werden, aber natürlich sind die Reime dabei „im Eimer“ – aber der Sinn bleibt erhalten..

Hier sein aktuelles Gedicht zur UWG:

Herr Knoll ist nimmermehr ein Blauer!
Die „Bürgerliste“ führt er nun!
Es gibt bei dieser „Stadtgemeinschaft“
auch weiterhin recht viel zu tun!

Gleich holt er drei patente Damen
zu sich hinein ins „Listenboot“!
Drei Damen, die auf Farben pfeifen,
was soll‘n sie auch mit Schwarz und Rot?

Dreiviertel dieser neuen Liste
sind nun in starker Frauenhand,
da könnten Emotionen walten
und sicher auch der Hausverstand!

Da geht’s beileibe nicht um Schönheit!
Obwohl das „Fesch sein“ schadet nie!
Die Menschlichkeit ist mehr gefordert,
Zusammensteh‘n und Fantasie!

Drei Frauen bei der „Bürgerliste“,
dazu ein Mann, der liebe Knoll!
Ernennt ihn rasch zur „Ehrendame“,
dann wär‘ das Boot mit Mädels voll!

%d Bloggern gefällt das: