Es hat nicht lang gedauert, bis das erste Werbe-Plakat der Wahl am 30. Jänner 2022 in Waidhofen / Ybbs verändert wurde. Nicht zerissen, nicht bemalt wie früher, wird diesmal der bekannte „Kuckuck“ Effekt angewendet.

Der Aufkleber kommt aus Deutschland, der mitgeklebte QR Code verlinkt in Sekundenschnelle zu einer der größten Impfgegner-Plattformen Europas.

Ein Verzicht auf Plakate hätte diese verbotenene Art der Wahlplakatefälschungen hintangehalten. Es ist anzunehmen, daß die WVP dies sofort zur Anzeige bringt und das Plakat austauscht. Aber jetzt heißt es für alle, die sich für Plakate im Wahlkampf entschieden haben, besonders gut ihre Plakate zu beobachten.

Die Waidhofnerinnen und Waidhofner haben es sich nicht verdient, durch solche Aktivitäten (mit Material aus dem Ausland) belästigt und getäuscht zu werden.

Waidhofen / Ybbs, Mittwoch 12. Jänner 2022 16 Uhr
%d Bloggern gefällt das: