Eisenbahn und 5G

Über Verkehr zu diskutieren ist immer ein wichtiger Blick in die Zukunft. Besonders für Eisenbahnen stehen große Entwicklungen bevor. Das zeigte sich ganz besonders bei einer Verkehrsdiskussion im Palais Palffy am 26. Juni 2018.
Niemand geringerer als der Verkehrsminister selbst stellte sich den Fragen.

Hofer bei Diskussion

Und Ing. Norbert Hofer zeigte überzeugend auf, daß Verkehr und Innovation in den nächsten Jahren bestimmend sein werden. Die Einstellung vieler Nebenbahnen wurde gleich zu Beginn thematisiert, denn das hier große Fehler gemacht wurden zeigt sich heute immer deutlicher.

Auch die neue Technologie des 5G Mobilnetzes war ein Thema, hier soll Österreich sogar eine europäische Vorreiterrolle spielen. Es ist zu hoffen, daß hier bei den Förderungen klare Vorgangsweisen beschlossen werden, 5G bald flächendeckend in ganz Österreich zu empfangen ist!
https://piaty.blog/2018/04/19/die-zukunft-ist-mobil/

Ein besonderer Schwerpunkt der Diskussion war die umständliche Bürokratie in Österreich bei Bauvorhaben aber auch die zu verzweigte Bahnlandschaft mit den vielen „Verbünden“. Auch hier zeigte sich Minister Hofer bemüht, ein Umdenken in den Bundesländern herbeizuführen.

Kurzes Video mit Ausschnitten aus der 2 stündigen Diskussion im Cajetan Felder Institut in den Räumlichkeiten des Palais Palffi am Wiener Josefsplatz.

Karl Piaty sen. konnte bei dieser Gelegenheit nicht nur seine „obligatorischen süßen Wuchteln“ direkt an den Minister übergeben, auch wichtige Unterlagen zur E-Mobilität auf Bahnstrecken ohne Oberleitung und zur Problematik der Donauuferbahn konnte er persönlich übergeben, welche der Minister auch dankend entgegennahm.

Donauuferbahn: Donauuferbahn von Abriss bedroht

E-Mobilität auf Bahnstrecken ohne Oberleitung:
Speichern und fahren – Piaty zur E-Mobilität

steyr 16