Hoher Fachbesucher

Am 27. Juni 2018  besuchte der neue wissenschaftliche Leiter des NÖ. Landesmuseums und Haus der Geschichte Niederösterreich  – Christian Rapp, die Volkskundesammlung Piaty in Waidhofen / Ybbs. Er ist Mitautor des neuen, riesigen Bild- und Geschichtsbandes  „Niederösterreich“.

Niederösterreich Buch

Sein Spezialgebiet sind  unter Anderem die „Eisenbahnen“ und deren „Museen“! Sein Einsatz für Eisenbahnen ist bekannt, einige Eisenbahnmuseen wurden von ihm federführend gestaltet. Beispiel Remise Wien: http://www.rapp-wimberger.com/remise

Auch die derzeitige Ausstellung im Haus der Geschichte trägt mit den vielen „Eisenbahnexponaten“ recht stark „seine Handschrift“:
https://piaty.blog/2017/09/12/und-was-jetzt/

Darum schrieb er auch ins Gästebuch bei Piaty:
Christian Rapp Eisenbahn

Christian Rapp Bauernstube 27.6.2018

Christian Rapp studierte Theater- und Medienwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Wien Von 1988 bis 1990 war er Kulturredakteur der „AZ“ und des Kurier. Seit 1990 ist Christian Rapp als Ausstellungskurator tätig mit den Schwerpunkten Stadtgeschichte, Zeitgeschichte, Verkehrs- und Tourismusgeschichte. Er kuratierte Ausstellungen für das Technische Museum Wien, das Wien Museum, das Jüdische Museum Wien, die Niederösterreichische Landesausstellung und andere. 1995 wurde er mit der Arbeit Höhenrausch. Der deutsche Bergfilm zum Dr. phil. promoviert. Seit 2002 ist er Lehrbeauftragter am Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien. Von 2004 bis 2008 hatte er einen Lehrauftrag im postgradualen Lehrgang „ECM-Exhibition and Cultural Communication Management“ der Universität für angewandte Kunst Wien.

2003 gründete er mit Nadia Rapp-Wimberger „rapp&wimberger, Kultur- und Medienprojekte“. Am 1. Jänner 2018 folgte er Stefan Karner als wissenschaftlicher Leiter im Haus der Geschichte Niederösterreich nach.

Er signierte in der Volkskundesammlung  Piaty auch das dort aufliegende Buch „Niederösterreich – Eine Spurensuche“ – wo er Mitautor (Redaktionsteam) und Gestalter war.  Näheres zum Buch, welches so wie das 1. Buch über Karl Piaty sen (vor rund 30 Jahren !!!) ebenfalls vom „Brandstätter Verlag“ herausgegeben wurde:   http://noe.orf.at/news/stories/2882849/
Gästebuch Christian Rapp

Karl Piaty sen.  konnte Christian Rapp und einer seiner Mitarbeiterinnen vom Landesmuseum St. Pölten, die Waidhofner Volkskundesammlung mit den  2500 Exponaten zeigen, natürlich auch die vielen Erinnerungen an die Ybbstalbahn. Denn  diese  machen diese Ausstellung sehr interessant auch für Eisenbahnfreunde.

Christian Rapp konnte dabei auch erfahren, wie es dem Eisenbahnmuseum Ybbsitz erging, aber dieses ist inzwischen bereits ein EU-bekanntes Thema geworden.
https://piaty.blog/2018/05/03/eisenbahnmuseum-2/

—————————————————–

Am Abend gab es die Neuwahl des Vorstandes des Vereines „Kubus“. Durch die Unterschriften von 3000 Bürgerinnen und Bürgern gegen den „Glasaufbau auf den Schloßturm“ entstand der Verein „Kubus, nein danke“! Der ehemalige Obmann, Gemeinderat Leopold Hochpöchler, verstarb schon kurz nach der Anmeldung des Vereines. Danach führte Hofrat Dr. Friedrich Pany den Verein. Seit 3 Jahren ist nun Frau Renate Wachauer die Obfrau, Friedrich Pany weiter Ehrenobmann. Wiedergewählt wurde Medizinalrat Dr. Günter Schuhfried als Kassier, Kommerzialrat Karl Piaty sen. als Schriftführer und Karl Reichenecker als Obfrau-Stellvertreter:

von links: Schuhfried, Pany, Wachauer, Piaty, Reichenecker.  Besondere Freude gab es im Vorstand, daß Christian Rapp den Bildband über NÖ. persönlich signiert hat.
Verein Kubus Juni 2018 2 (1)

Zur Erinnerung:
Grund und Entstehung des Vereines „Kubus, nein danke“!

1 a Mahnmal mit Befragung Februar 2009

Rothschild-Vergleich (3)

Türmchen Vergleich pdf