Radständer „NEU“

Und schon wieder ein neues „Modell“ ?
Erst vor wenigen Tagen kamen  als erste Teile  der Stadtmöblierung  zwei  moderne „Radständer“ auf den Hohem Markt.

Dazu dieser Bericht: https://piaty.blog/2020/04/18/der-naechste-versuch/

Nun kommt ein weiteres „Modell“ zum Einsatz – anstatt einem der kürzlich aufgestellten. Ob das nur provisorisch ist oder diese eine „neue Antwort auf moderne Verkehrsgestaltung“ ist, darüber ist derzeit nichts  bekannt.
6. Mai 2020 – nun ist auch der 2. Radständer wieder aufgestellt.

Dafür ist wieder großes „Rätselraten“ in der Stadt angesagt. Wie wird das „Raifeisenbankerl vor der Raiseisenbank“ aussehen ?
20200503_171400 (2)
Noch steht hier ein recht adrettes, zur Fuzo passendes Bankerl. Aber für „Beobachter“ der Stadtszene lassen die neu gebohrten „Pflasterlöcher“ auf „Neues“ schließen:

Bald wird das Geheimnis gelüftet werden, denn der Gemeinderat hat dazu schon  grünes Licht gegeben. Wird es eher zur „historischen Innenstadt“  oder eher zum neuen „Radständer“ passen ?

Die vor wenigen Monaten „umgefahrene“ Laterne wurde nicht mehr montiert:
https://piaty.blog/2019/09/03/praxisgerechte-fuzo/

Nun gibt es schon wieder ein „Laternenopfer“ – kein Wunder bei der „einstigen Platzwahl“ für diese  Beleuchtungskörper: