Eisenbahn N.Ö.

Opponitz baut !

Eine tolle „Jugendaktion“ läuft derzeit in NÖ. Hier versucht die Landjugend in den Gemeinden durch einen 42 Stunden Marathon Großes und Gutes zu schaffen. https://landjugend.at/projekte/tatort-jugend

Nachdem in den Waidhofner Ortsteilen Windhag und Konradsheim schon die Dursttankstelle und ein Buswartehäuschen aus Holz stehen, schließt am 13.September 2020 am Bahnhof Opponitz die dortige Jugend ihren „Marathon“ ab. Es fährt zwar kein Zug mehr, aber das schöne alte Bahnhofsgebäude der ehemaligen Ybbstalbahn erinnert immer noch sehr gut daran.

Daß auch hier wieder einmal eine Bahn fahren wird, das besorgt schon das lose Gestein im Ofenloch. Denn einst wollte LH Pröll Eisenbahn und Radweg durch das Ybbstal – aber das haben dann die Bürgermeister der Region abgelehnt – auch der ehemalige Opponitzer Bürgermeister.
https://www.youtube.com/watch?v=LmwwrKEFszo

Zu der aktuellen Situation der Mobilitäts-Vorsprache im Land hat Stadtdichter Fred Eichleter ja schon wieder so treffend Bezug genommen.

Man jammert jetzt,gestattet mir,
daß ich darüber kicher‘,
die Straße rein nach Hollenstein
die wäre gar nicht sicher!

Es gäb‘ gewaltiges Gestein
entlang der Ybbstalwege
und abgeschnitten wäre man,
wenn es die Straß‘ verlege!

Die rote Bürgermeisterin
fühlt sich allein gelassen
und träumt am End‘ schon angsterfüllt
von zugesperrten Straßen!

Das Silberband der Ybbstalbahn
hat man herausgerissen,
jetzt, wo es vielleicht kritisch wird,
wird man es wohl vermissen!

Im Schmalspurzug war jedermann
geborgen und auch sicher,
ein Tunnel wird jetzt diskutiert,
… gestatten, daß ich kicher‘!

Zurück nach Opponitz zur Landjugend:

Wer alles genauer erfahren will, dem sei ein Besuch des Bahnhof Opponitz am Sonntag den 13. September 2020 um 16:30 empfohlen.

Gerade diese so regionalen Klein-Bauten auf Bahnhöfen und Bushaltestellen zeigen sehr schön, was unserer Jugend gefällt und was sie in wenigen Stunden (hier sind es gerade 42) schaffen können. Warum das Land NÖ. da anders denkt und z.B. in Waidhofen an der Ybbs Wartehäuschen für die Citybahn aus Deutschland herankarrt, das wird daher immer unverständlicher.
Hier diese Gegen-Beispiele: https://piaty.blog/2020/09/03/die-hauserln/

Konradsheim mit Landjugend-Buswartehäuschen im Ybbstaler:

%d Bloggern gefällt das: