Am 24. September 2020 – exakt 3 Monte vor dem „Heiligen Abend“ – zeigte die Waidhofner Innenstadt wieder einmal ihr „Leben voller Möglichkeiten“. Diesmal war es eine perfekte Damen-Modenschau am „heißen Pflaster der Stadt“
Keine Sorge – um die modernen Stöckelschuhe verwenden zu können, wurde natürlich entsprechend „vorgesorgt“.

Das kleine Video von Modeschau und Fotoshooting soll nur einen Einblick davon geben, was die Stadt seinen Besuchern alles zu bieten hat.

Und das Stadtbild des Freisingerberg samt Brunnen (leider ohne Blumen) erlaubte dem Meisterfotografen auch eine Fülle von Motiven, rund 2000 mal klickte es, – auch für eine gute Werbung für die Stadt.

Und auch „Stadtdichter Fred Eichleter“
machte sich seinen „Reim“!

Der letzte laue Abend war
in uns‘rer Stadt so wunderbar
und draußen saß man noch beinand!
Zwar drückt der „Babyelefant“
von rechts und links uns immer mehr,
…doch stört er mittlerweil‘ nicht sehr,
man wird genügsam mit der Zeit,
weil jedes Miteinander freut!

Es gab auch eine Modeschau!
Vorm mittelalterlichen Bau
der „Alten Post“ wurd‘ defiliert!
Wo man den Hauch der Zeiten spürt,
wird junge Mode bis um „Acht“
uns diesen Abend nah gebracht!

„Arcade-Mode“ sei‘s gedankt!
Nur, manch‘ Waidhofner Lady schwankt,
ob alle vorgezeigten Sachen
im grauen Alltag Freude machen!

Besucherinnen gab‘s genug
und schnell, beinahe wie im Flug,
Besucher werden so zu Kunden,
vergingen abendliche Stunden!

Auch ein paar Männer war‘n zu seh‘n!
Für diese war es auch recht schön,
denn die drei Modells hatten Rasse,
war‘n hochgewachsen, Sonderklasse
und sorgten daher nebenbei,
daß auch der Herr zufrieden sei!

%d Bloggern gefällt das: