Jedes Jahr stellt Bäckermeister Christian Hartner in der Fußgängerzone sein „Weihnachtsbäckerei“ – Häuschen auf. Dann erklingt hier das Kinderlied von der „Weihnachtsbäckerei“
Auch 2020, in der coronabedingt sehr ruhigen Stadt, wurde das nette Häuschen wieder aufgestellt – und Piaty-Video war dabei.

Da fiel auch dem Stadtdichter Fred Eichleter sofort ein „Schnellreim“ dazu ein:

Wenn zwei ältere Gestalten
in Waidhofen Werkzeug halten,
wird genagelt und geschraubt!
Der, der an das Christkind glaubt,
wär´ dann gern ein kleines Mäuserl´
in Herrn Hartners Hexenhäuserl!

Jahr für Jahr für Zuckerschlecker
ordiniert der Zuckerbäcker,
um mit weihnachtichen Klängen,
Kinderlieder und Gesängen
auf das Christkind einzustimmen!
Omas sehen mit Ergrimmen,
dass sich Enkerl heimlich schleichen
und zur Konkurrenz entweichen!

Gutes Ding braucht gute Weile!
Fröhlich werkt man, ohne Eile,
bis das Häuschen fertig steht!
Mancher, der durch d´ FUZO geht,
glaubt, er müßte beim Spazieren
gleich die Bauherrn motivieren,
redet mit ,als ob grad er,
hier der Bauexperte wär`!

Bald schon hallen Weihnachtslieder
in den FUZO-Gassen wider,
die uns die Erinn`rung geben
an ein altes, schönes Leben,
das wir noch im Herzen spüren,
…ohne Masken, ohne Viren!

Das es beim „Keksebacken“ auch oft etwas turbulent zugehen kann, zeigt dieses Video von und mit Otto Walkes. Otto ist jetzt 72 Jahre alt aber immer noch ein „Energiebündel“ – Karl Piaty, ebenfalls 72, hat das schon mehrmals miterlebt, den Otto tritt öfters auch mit der „legendären“ Piaty Fernsehmütze auf.

Ottos Bühneteam schätzt besonders „Piaty Wuchteln“

Und für „Video Freaks“ hier „das Original“ von 1993 – bisher von über 35 Millionen Usern gesehen. Ja, das sind die digitalen Möglichkeiten:

Niemand hätte gedacht, daß dieses mit sehr einfachen technischen Mitteln in einer Bäckerei im Jahre 1993 aufgenommene Lied im Jahre 2014 zum Quotenheld. wurde. Hier der Auszug aus der Youtube Zusammenstellung – Originalvideo hier nun auch auf piaty.blog zu sehen
%d Bloggern gefällt das: