Allgemein

Erinnerung an Stadtfeste

1986 erfand und organisierte Fif Rechberger im Rahmen der 800 Jahrfeiern ein Stadtfest – von und für die Waidhofner.

Siehe:

35 Jahre später erinnerte sich der Kulturkreis Freisingerberg an diese einstige Tradition in Waidhofen / Ybbs.


Ein kleines Video zeigt den 15. August 2021 dazu:

Denn die Grundidee von Fif, daß an einem Feiertag im Jahr möglichst viele Waidhofner die Gastronomiebetriebe der Stadt besuchen ist ja auch heute noch möglich. Diesmal fiel sogar das Konviktsgartenkonzert auf den 15. August. Aber natürlich stehen auch das Bierplatzl, die Pizzeria Venezia, die Pizzeria Koc, die Pizzeria Giovanni hinter der Uniqua Bar, Konditorei Erb, Bäckeri Fürst, der Schloßwirt, das Schloßhotel, Maria Üblacker und ihr Gasthof zur Linde, Stressler, das Hotel Moshammer, der Chinese, der Grieche und die Grillbar am Wenzelparkplatz mit Sitzgastroangeboten bereit.

Es dürften über 1200 derartige Sitzangebote am Sonntag in fußläufiger Nähe der Innenstadt von Waidhofen geben, für eine 11.000 Einwohnerstadt in Europa nur mehr selten anzutreffen.

Denn die Steuergesetzgebung macht es personalintensiven Betrieben mit Bedienung fast unmöglich, Sonn- und Feiertagsöffnungen anzubieten. Z.B. haben Konditoren am Sonntag einen 100 % Zuschlag zu zahlen und auch die Kommunalsteuer ist damit doppelt so hoch. Auch Gastronomiebetrieb haben mit der in Österreich geltenden Regelung der 2 zusammenhängenden arbeitsfreien Tage große Personalprobleme.

%d Bloggern gefällt das: