Kulturkreis Freisingerberg Mostviertel N.Ö.

Zukunftsfit im Mostviertel

Am 21. Oktober 2021 fand im Waidhofner Rothschildschloß eine Veranstaltung zur „Grünen Zukunft“ der Eisenstraße statt. Hochtechnisch wurden Statements aus Deutschland (Fa. Bosch) eingespielt: Dies war sehr erfreulich, fährt doch der „Elektrocharly von Karl Piaty“ bereits seit 1998 mit einem „Spezial – E-Motor“ der Fa. Bosch durch Waidhofen.

Trotz dieses „europäischen“ Vorzeigeprojektes mit Bosch Motor made in Europa, setzt die Stadt Waidhofen / Ybbs nun auf „E-Scooter“ aus China. So wird es wohl nie etwas werden mit „innovatives Europa“:

Offizielle Vorstellung 2021 der chinesischen E-Scooter am Oberen Stadtplatz – gefördert von Bund, Land und Stadt. Nichts gegen die „Chinesen“ – aber das Verwenden von österr. Steuergeldern für asiatische Produkte geht über das Verständnis von „freiem Wettbewerb“ hinaus.

Und auch Erfolgsbeispiele aus der Region wurden am 21. Oktober vorgestellt.
Bilder von Didi Rath – Mostropolis

Doch es gab bei der Veranstaltung auch eine sehr erfolgreiche Gesprächsbasis zwischen dem Ybbsitzer Schmied Thomas Hochstädt, dem Kulturkreis Freisingerberg und einem sehr aufmerksamen, modernen Klimalösungen sehr aufgeschlossenem, Redakteur.

Schmiedemeister Thomas Hochstädt (rechts) zeigt bei der Veranstaltung am Handy seinen Beitrag..

Denn der Kulturkreis Freisingerberg hat Video und Bericht gestaltet, welches das „Schmieden ohne Kohle“ zeigt. Über das moderne Medium „“ Funk-Internet und QR Code“ war es möglich dies bereits während der Veranstaltung beim „Small Talk“ zu zeigen. Funk-Kommunikation der Zukunft, hier vorbildlich präsentiert.

Am 4. November 2021 wurde nun in der NÖN ein Bericht darüber gebracht – vielleicht ein Anstoß, dieses klimarelevante Thema nun auch international bekannt zu machen. Große Lösungen begannen immer in kleinen Schritten:

%d Bloggern gefällt das: