Kulturkreis Freisingerberg Waidhofen

Demos „aller Art“

Waidhofen an der Ybbs wird immer beliebter zum Demonstrieren und entwickelt sich immer mehr zur Aufmarschstadt – bisher sehr friedlich!
.
Begonnen hat alles mit einer „Kerzenanzündeaktion“ vor dem Waidhofner Krankenhaus. Niemand wußte davon – zumindest nicht „offiziell“.

Dann veranstaltete Josef Gschwandegger als Einzelperson eine Demo mit Rundgang und Unterstützung der FPÖ. Da Gschwandegger die Demo am Sonntag dem 12. Dezember 2021 angemeldet hatte, war ein großes Sicherheitsaufgebot an Polizisten und Polizistinnen aus ganz NÖ. angereist.

Ein Teil der Polizisten bei der Demo am 12. Dezember 2021 in Waidhofen / Ybbs

Bericht in der NÖN:
https://www.noen.at/ybbstal/demonstration-150-protestierten-gegen-corona-massnahmen-in-waidhofen-an-der-ybbs-waidhofen-an-der-ybbs-redaktionsfeed-josef-gschwandegger-coronavirus-corona-demo-demonstration-redaktion-305652635

3 Tage später (15. Dezember 2021) ging wieder eine unangemeldete Demo durch die Stadt. Da wieder nicht angemeldet, eben auch meist ohne Maske.

Doku der friedlichen Innenstadtdemo am 15. Dezember 2021

Wie das alles möglich ist?

Ganz einfach, der offizielle Stadtslogan ist es scheinbar –
Waidhofen / Ybbs … leben voller Möglichkeiten!

%d Bloggern gefällt das: