Kulturkreis Freisingerberg Politik Waidhofen

„Aufenthaltsqualität“ ???

Im Wahlkampf 2022 war viel von „Aufenthaltsqualität“ in der Innenstadt von Waidhofen / Ybbs die Rede. Aber offensichtlich kennen die Politiker in Waidhofen nur den „Sommer“. Wie wäre es sonst möglich, was sich am 9. Februar 2022 zeigt.

Dort wo massenhaft die Bankerl am Freisingerberg stehen ist auch zu Mittag nur Schatten. Das ist auf Nordseiten von hohen Gebäuden eben so. Aber von September bis April suchen die Innenstadtbesucher lieber die sonnigen „Platzerl“ – auch am Freisingerberg.

Einst gab es beim „Citytaxi-Standplatz“ zumindest 2 Bankerl, dann wurde eines davon wieder entfernt. Also sind nun die Steinmauern als „bequeme“ Sitzgelegenheiten zu verwenden

Und Bilder sagen mehr als 1000 Worte:

Zu Mittag am Freisingerberg – Februar 2022.
Tiefer Schatten den ganzen Tag auf der Seite, wo die Bankerl stehen
Auf der Sonnenseite gibt es nur mehr 1 Bankerl – weitere Besucher der Innenstadt müssen auf die „Steinmauer“ ausweichen. Besonders für Frauen ist diese Lösung eine Schande für die Innenstadtplaner.
Soforthilfe: Aufstellen von 2 zusätzlichen Parkbänken – sind genügend vorhanden..

Sofortiges Mindesterfordernis – Das Aufstellen von 2 zusätzlichen Bankerl auf der „Sonnenseite des Freisingerberg“. Auf der Schattenseite (Nordseite von DM) kommt die Sonne erst im April – doch auch bis dahin sollte es „Aufenthaltsqualität“ geben.

Wer handelt schneller?
Bürgermeister, Infrastrukturstadtrat, Baustadtrat oder Verkehrsstadtrat?

Gefordert wird diese kostenlose Verbesserung beim Taxistand durch persönliche Vorsprachen seit September 2021, aber scheinbar ist bisher niemand wirklich „zuständig“.

Aber vielleicht hat das „Wahlergebnis“ zum „Umdenken“ geführt.
Am 16. und 17. Februar 2022 wird es wahrscheinlich wieder sehr „sommerlich“ auf der Sonnenseite des Freisingerberg – da sollten dann die Bankerl stehen.

Samstag 12. Februar 2022
Sonniger Freisingerberg (Südseite) – und weiter „Stein-Mauersitzen“

%d Bloggern gefällt das: