Kulturkreis Freisingerberg Politik Waidhofen

Die „Begegnungszone“

Den Kulturkreis Freisingerberg erreichen derzeit viele Anfragen, wie das mit der neuen Begegnungszone der gesamten Innenstadt eigentlich ist.
Da es in den Medien sehr viele Unklarheiten gibt, dokumentiert der Kulturkreis Freisingerberg derzeit nur das Geschehen:

Hier ein Video, welches die Innenstadt am Vormittag des Samstag, 13. August 2022 zeigt. Noch ist die Innenstadt keine Begegnungszone, denn die Schilder sind noch nicht aufgestellt. Die Begründung ist eine eigene „Geschichte“ wert

Bankerl vor dem Kindergarten am Oberen Stadtplatz – als „Leitspruch für die Innenstadtgestaltung“?

So berichten die unabhängigen regionalen Medien, die Realität mancher Termine ist aber vorerst eine „Andere“ – Beachtet bitte die rot markierten Stellen.

Gut war der Fotostandplatz durch den Magistrat gewählt, denn ohne „Taferlhalter“ schaut es hier wirklich sehr unpassend für eine so schöne Stadt aus, welche im untenstehenden Brief so gelobt wird.
Dieser persönlich an Karl Piaty sen. adressierte Postbrief (von Krammer, Bahr, Dowalil unterschrieben) gibt nunmehr „Mitte August“ als „Datum“ der Einführung der Begegnungszone an.

Auch ein Medienkommentar beleuchtete die Situation bereits:
https://piaty.blog/2022/08/13/freisinger-bei-piaty/

Jedenfalls wird sich der Kulturkreis Freisingerberg erst dann einbinden, wenn die Unklarheiten bezüglich Beschlussfassung, Datum der Verordnung, Aufstellung der Verkehrsschilder tatsächlich im Detail vorliegen –
Die Unklarheiten sind oben im „Ybbstalerbericht“ rot markiert.

%d Bloggern gefällt das: