Kulturkreis Freisingerberg N.Ö. Politik Waidhofen

„Ideensuche“ der Politik

Wenn Partei-Politiker in Waidhofen / Ybbs sich den Bürgerinnen und Bürgern stellen, ist das Interesse der Bevölkerung meist nicht sehr groß.

Und sogar wenn es um die „Ideensuche“ aus der Region geht, lockt das wenige an. Aber Prachtwetter zeigte sich, bunte Zelte, buntes Team und hochkarätige Politik ließen doch ein recht aufschlussreiches Video entstehen. Gratiseis in großer Menge hat natürlich auch zur guten Laune bei Besuchern und Standlern beigetragen. Schade nur, daß das Eis nicht in „eßbaren Tüten“ sondern im „Wegwerfbecher“abgegeben wurde, aber „Umweltschutz“ war diesmal eben nicht das Thema. Warum dieser Standplatz an einem Markttag an dieser Stelle erlaubt wurde ist nicht bekannt, es gab auch keinen Hinweis dazu am „schwarzen Brett“.

Also durchaus auch für die Geschäftsleute vor Ort ärgerlich, daß hier nicht die FUZO am Hohen Markt Verwendung fand.

Aber zumindest eine praxistaugliche Idee dürfte viele überzeugt haben

Mohn aus dem Mostviertel – „kein Graumohn wie im Waldviertel sondern der üblicherweise in hohen Tonnagen aus dem Ausland (Tschechien Polen usw.) importierte „Blaumohn“, das hat zumindest Aufmerksamkeit ausgelöst.

Titelfoto: Piaty & Teschl – kennen sich schon aus der ORF Zeit von Frau Landesrat Christine Teschl Hofmeister.
Gute Ideen sind auch parteiübergreifend verwirklichbar,
das könnte die „Mohnarchie im Ybbstal“ durchaus beweisen.

Hier die Mohn-Idee genau erklärt:

Kronenzeitungsbericht, welcher exakt zum Waidhofenbesuch der hohen Politik erschien. Warum viele Medien von dem Politauftritt nicht informiert wurden, konnte bisher nicht eruiert werden. Aber Piaty Video war natürlich dabei.

Lehrlinge von Piaty (insgesamt 4) freuen sich sichtlich, bei einem Projekt von Anfang an mit eingebunden zu sein.
%d Bloggern gefällt das: