Citybahn 2019

Das Jahr 2019 soll zum EU-Umweltjahr werden, das Jahr 2018 war das Jahr des Kulturerbe.  Das wissen unsere Politiker, und die EU Wahlen im Mai 2019 werden auch dadurch sehr beeinflußt.

Mehr Schiene, weniger CO2, verbesserter öffentlicher Verkehr und bessere Angebote für Bahnfahrer soll es auch geben. Und das Kulturerbe wird wieder sehr geschätzt. Waidhofen / Ybbs hat in beiden Fällen viel zu bieten, könnte zum Vorzeigemodell für Europa werden.

dampflok citybahn (2)

Die Citybahn könnte sehr rasch CO2 frei ausgestaltet werden, Oberleitung oder Akku stehen zur Auswahl. Die nunmehr denkmalgeschützte Dampflok Yv.2 kann für die kurze Strecke Gstadt – Waidhofen CO2 neutral mit nachwachsender Energie (Holz) befeuert werden. Eine „Win Win“  Situation wie es sie europaweit sonst  bisher nirgends gibt. Dabei ist es voerst nicht nötig, die Dampflok  für  touristische Ausfahrten zu nützen, aber die Möglichkeit dazu muß man späteren Generationen einfach offen halten. Eine museale Heimstätte ist deshalb nötig  – dazu verpflichtet uns das denkmalgeschützte Kulturerbe Yv.2

CO2 frei  ist auf schmaler Spur  im Zillertal geplant, aber NÖ. könnte da noch „vorziehen“!  Siehe dazu:  https://piaty.blog/2018/02/03/e-mobiler-wettstreit/

Dagegen gibt es im Land NÖ. allerdings  Überlegungen, im Ybbstal weitere Schieneninfrastruktur zurückzunehmen. Der frühere NÖ. Verkehrslandesrat Mag. Karl Wilfing hat  allerdings im Vorjahr öffentlich erklärt, wie in NÖ. die Schieneninfrastruktur erhalten wird:

…. bitte ab Zeitschiene 9:20 das anzuhören.

Demgegenüber kommt aus dem Land nunmehr die Kunde, daß an eine Verkürzung der Citybahn gedacht wird. Landesrat Schleritzko hat eine diesbezügliche Entscheidung für Ende 2018  angekündigt.

Nun gibt es aber wieder neue Termine für eine Entscheidung – die NÖN berichtete:
https://www.noen.at/ybbstal/waidhofen-bahnpaket-fuer-die-ybbstalbahnstrecke-waidhofen-an-der-ybbs-waidhofner-citybahn-ybbstalbahnstrecke-ludwig-schleritzko-129874479
In diesem Artikel ist auch eine Umfrage zur Eisenbahn im Ybbstal enthalten !

Das aktuelle Endergebnis – Silvester 2018 – zeigt eine satte 3/4 Mehrheit für die Bahn im Ybbstal. Sicher ein Ergebnis, welches die Politik zum Handeln auffordert.
Bahnumfrage NÖN Dez. 2018
Die erste Ausgabe der NÖN 2019 hat das Ergebnis so kommentiert:
nÖn umfrage 2019 - bahn im ybbstal

Sicher  kennt auch die nunmehrige Landesregierung  auch die wichtigen Worte des ehemaligen LH. Dr. Erwin Pröll:

…. und schaut sich doch auch noch andere Möglichkeiten, als immer nur Zerstörung der Schieneninfrastruktur im Ybbstal, an.

Vorschläge für die Zukunft des öffentlichen Verkehrs in Waidhofen  Ybbs liegen bei Stadt- und Land auf dem Tisch –
reden wir doch endlich auch öffentlich darüber.

Zukunft der Citybahn – 2019 Zu(g)kunft denken

Zukunft CO2 frei am Beispiel Waidhofen an der Ybbs

Speichern und fahren – 15. November 2017

Das Land NÖ. hat ein eigenes „Mobilitätskonzept“:
NOEL_Mobilitaetskonzept_180815_Druckversion

Wer nicht alle 120 !!!!  Seiten lesen will, der soll sich zumindest die Seite 30 ansehen:
Ausschnitte davon:

Umsetzung:
Bis zum Jahr 2020 sollen in den Bereichen Mobilität, Raumentwicklung und Kreislaufwirtschaft folgende Schwerpunkte bzw. Maßnahmen umgesetzt werden:

•Siedlungsentwicklung und Verkehrsnetze untereinander abstimmen
klimagerechte Verkehrsinfrastruktur stärken
•Anteil der alternativen Antriebe erhöhen

Und wie so ein Elektro-Taxisystem funktioniert und
wie das z.B. in Wien gefördert wird sollte bekannt sein:
https://www.wienerstadtwerke.at/eportal3/ep/channelView.do/pageTypeId/71282/channelId/-3600022

Und auch in Graz fährt man seit 2014 mit E-Taxis:
http://www.etaxigraz.com/
Einer der ersten „Tester“ war am 1. November 2014 Karl Piaty sen.
E-Taxi Piaty Tesla Graz 1.11.2014

NÖ.  wollte sich auch immer Beispiele von wo anders ansehen:
Beim Taktverkehr in Südtirol z.B.
https://www.youtube.com/watch?v=yxhfcBM2tTw

Vergessen wir bitte nicht,
… daß die „Archive“  sehr gut der Politik auf die Finger schauen können.

Es muß ja nicht gleich so werden,
aber ein bißchen „Vorlage“ ist da schon dabei:

https://kurier.at/reise/schweiz/schweiz-8-top-erlebnisse-entlang-der-grand-train-tour-of-switzerland/400352194?utm_source=KURIER.at%20Daily&utm_campaign=71f786b052-newsletter_kurier_at_daily&utm_medium=email&utm_term=main_1

Aber es wäre doch schön, diese 5 Gründe auch für einen Besuch des Ybbstales verwenden zu können:

https://kurier.at/reise/schweiz/5-gruende-mit-dem-zug-in-die-schweiz-zu-reisen/400352989?utm_source=KURIER.at%20Daily&utm_campaign=34442bf25f-newsletter_kurier_at_daily&utm_medium=email&utm_term=main_1

Auch in NÖ. werden große Verbesserungen durchgesetzt –
…. aber offensichtlich nur im Osten des Bundeslandes:
Schleritzko Eisenbahn Ost
Wenn nicht alles täuscht, sitzt der sehr auf umweltfreundlichen öffentlicher Verkehr bedachte Landesrat Schleritzko hier in einem Triebwagen, der mit Akku betrieben wird.

Wie die Bahnkunden dagegen im Bereich des westlichen Mostviertels in NÖ. 2019 bedient werden, zeigt dieses Beipiel:
https://piaty.blog/2018/12/17/oeffentlicher-verkehr/
Es ist eine Schande, daß ein bei der EU anhängiges Gerichtsverfahren täglich viele Pendler so vor den Kopf stößt.

Wer zum Thema Ybbstalbahn noch mehr wissen will:
https://piaty.blog/2018/12/26/vor-18-jahren-und-heute/