Waidhofen/Ybbs bereitet sich für den vorletzten großen Kunst und Krempel“ – Markt des Jahres 2020  am Hohen Markt vor.
Es ist natürlich gutes Wetter bestellt – also soll es an nichts fehlen.
Kunst und Krempel 5. September

Dabei wird auch wieder der berühmte Grillstand der ehemaligen Fleischerei Pöchhacker seinen Betrieb aufnehmen.

20200831_092304 (2)

Was liegt näher, diesen Flohmarkt diesmal künstlerisch besonders zu bestücken.
Der Kulturkreis Freisingerberg ( er schuf einst eine der ersten Künstlervorstellungen  per Homepage im Internet (siehe http://www.sen.piaty.at/kulturkreis/index.htm) und macht bei diesem Kunstmarkt – den wieder Franz Eichleter organisiert – mit.

Bericht vom August Markt: https://piaty.blog/2020/08/01/samstag-um-11/
Und an diesem September Kunstmarkt gibt es daher  etwas Besonderes.

So z.B. ein  Großbild von Künstler Herbert Petermandl:
Künstler Herbert Petermandl und Renate Wachauer Schild 2 3
Schon sehr früh  machte sich Künstler Herbert Petermandl „Gedanken“ über Wappendarstellungen. So z.B. ersetzte er den „Raubvogel Adler“ durch die  „Friedens-Taube“. Das aber auch dies Probleme bringen kann,  hat Herbert Petermandl in seiner unnachahmlichen Art malerisch und „mit spitzem Pinsel“ dargestellt:

Und dazu  gibt es auch noch andere Werke von unserem beliebten Waidhofner Künstler, so z.B. der großformatige „Kuh-Bus“ und sogar das Original vom „Ybbsteg-Marterl“  kann erworben werden:
Herbert Petermandl und Renate Wachauer mit Petermandlbildern 12

Außerdem liegt  ein Exemplar des seit 15 Jahren ausverkauften Waidhofen Bildbandes von Karl Piaty (derzeitiger Preis bei Rebuy 220.- Euro)  https://www.rebuy.de/i,3196916/buecher/karl-piaty-meine-welt-im-guckkasten-karl-piaty  –   am Kunstmarkt auf.
Herbert Petermandl und Renate Wachauer 2
Dazu kommt ein einzigartiges Feinst-Porzellan, und wertvollste alte Türbeschilderungen aus der Umgebung von Waidhofen / Ybbs  zum Verkauf.
Wer weiß noch, wo in Waidhofen einst der „Starhemberg-Platz 16“ war?
Dr. Günter Schuhfried und Renate Wachauer
Und wer ein echtes Original vom Dombaumeister Friedrich von Schmidt aus dem Jahre 1886 erstehen will, der sollte bald in der Früh am Markt sein – solche Erinnerungsstücke gibt es nicht jeden Tag:
Dr. Günter Schuhfried und Renate Wachauer mit Dachlucke von Dombaumesiter Schmied von 1886 (2)Diese „stilvollen Dachlucken“  mußten 2006 dem Glasdach auf dem kleinen Turm des Rothschildschlosses weichen, Sie wurden  damals  vom Kulturkreis Freisingerberg vor der Vernichtung gerettet.
Renate wachauer mit Dachlucke von Dombaumesiter Schmied von 1886

Rothschildschloss altes Dacherl um 2003

Mehr sei vorerst nicht verraten, aber wer am Samstag dem 5. September 2020 nicht in die Waidhofner FUZO kommt, der versäumt wirklich etwas.

PS: Auch für Eisenbahnfreunde gibt es eine echte Rarität am Stand des Kulturkreises Freisingerberg

Der Kulturkreis Freisingerberg – im Jahre 2020:
Kulturkreis Freisingerberg 2020
Brunnen am Freisingberg 2000

Sag mir wo die Blumen sind, wo sind sie geblieben?

https://piaty.blog/2020/07/06/der-blumenschmuck/

Marlene Dittrich sang 1962 dieses Lied, welches 1888 von Thomas F. Casey  geschrieben wurde – zum 1.mal auf deutsch.

Erste Medienreaktion in den OÖN. vom Freitag dem 4. September 2020:
https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/steyr/als-man-am-unteren-stadtplatz-am-starhembergplatz-wohnte;art68,3290262

 

%d Bloggern gefällt das: