Allgemein

Stadtdichter # 35

Zum 15. November (Landesfeiertag) hat Stadtdichter Fred Eichleter ein besonders passendes Gedicht geschrieben:

Als man den Schleier einst geholt,
da gründet Markgraf Leopold,
den später gar man heilig nannt‘
Stift Klosterneuburg, wohlbekannt!

Seit diesen Tagen ziert der Name
manch kühnen Mann, manch‘ edle Dame
und Leopolds landab, landauf
gab es in Österreich zu Hauf‘!

Der letzte große Leopold
an den man sich erinnern sollt‘,
war einstmals Landesvater Figl!
Den Staatsvertrag mit Brief und Siegel
zeigt damals trotz Balkongedränge
begeistert er der Menschenmenge,
rief aus dem Herzen zweilfelsfrei,
zu allen: „Österreich ist frei“!

Der Leopold, der Schleierfinder,
der einst’ge Klosterneuburggründer,
ist viele hundert Jahre schon
uns Landesvater, Schutzpatron,
wird hoch verehrt, geschätzt immens
im kleinen „Land unter der Enns“!

Am 15. ist es so weit!
Der Landesbürger nimmt sich Zeit
und dankt dem Schutzherrn, weil es nützt
und er uns alle gut beschützt!

PS:
Das Glück war uns besonders hold!
Stell dir nur vor, statt Leopold,
der Pfarrer hätte wohl geschnauft-
hätt‘ einen „Kevin“ er getauft !

%d Bloggern gefällt das: