Kulturkreis Freisingerberg Politik Spitze Feder

Die neuen „Rechts-Außen“

Bitte keine Verwechslung wegen des BLOG Titels, aber wir haben jetzt zwei langgediente Rechts – Kenner aus dem Außen – Ministerium nun als Bundeskanzler (Alexander Schallenberg) und Außenminister (Michael Linhart).

Erinnert vielleicht ein bißchen an die legendären Kanzler Figl und Kreisky, welche auch einmal Außenminister waren.

Von der Angelobung beim Bundespräsidenten zeugt dieses Video:

Angelobungen zeigen recht gut, wie Politiker und Bürger miteinander umgehen. Einst war diese Zeremonie am Ballhausplatz eine erste freundliche Begegnung mit Bürgerinnen und Bürgern – dazwischen vielleicht eine ORF Kamera. Heute ist es ein internationaler Medienrummel mit Polizeieinsatz – die Bürger sind längst ausgegrenzt
Eigentlich schon fast ein „Sittenbíld“ der österr. Politik.

Aber halt, es waren ja tatsächlich 2 „Demonstranten“ mit ihren Taferln da:

Die Frage ist jetzt wohl wie weit
geht Diplomatenfreundlichkeit
und ob er sich im „Kanzlernest“,
die Gängelei gefallen läßt!

Herrn Schallenberg, Herr Schallenberg!
Sie sind zu schad‘ für einen Zwerg,
der selbst nichts zu entscheiden wagt
und tut, was ihm der Meister sagt!

Im Haifischbecken sind sie frisch!
Da schwimmt ein großer, grüner Fisch,
hat jede Freundlichkeit vergessen
und seinen Meister selbst gefressen!

Wie soll ein Jungfisch da besteh‘n?
Doch, wie gesagt, zum Untergeh‘n
sind sie bei der Polit-Rochade
uns allen Ernstes viel zu schade!

Und der Stadtdichter Fred Eichleter macht sich „aus der Ferne“ dazu seine Gedanken:

Was dürfen wir uns von dem „neuen Gespann“ bezüglich Bürgernähe erwarten?
Eigentlich recht viel, denn beide waren Zeit-Zeugen, als Bundeskanzler Wolfgang Schüssel die „Europakaffee-Idee“ von Zuckerbäcker Karl Piaty aufgriff, und die in Waidhofen / Ybbs abgehaltenen „Europaveranstaltungen am 9. Mai“ international machte.

Heute sind diese Europakaffee „aus der Mode“ – aber heuer kam sogar der Leiter der EU Kommission in Wien am 9. Mai persönlich nach Waidhofen / Ybbs:

Also was liegt näher, das bürgerfreundliche Europa wieder zu verstärken. Der neue Kanzler und der neue Minister wissen um die vielen „Europa Aktivitäten“ in Waidhofen / Ybbs, vielleicht lassen sie sich ja einmal „ohne Voranmeldung“ blicken, denn die Medienrummel mit einem „Schwanz an Politikern“ sind nicht das, was sich Bürgerinnen und Bürger wünschen:

Viele der nach Waidhofen gekommenen Persönlichkeiten kennen Bundeskanzler Schallenberg und Minister Linhart sehr gut – hier einige zur Erinnerung:

http://www.sen.piaty.at/eu/

Hier noch einige Bilder vom Angelobungstag – Zumindest der Wettergott hat hier deutlich seine „Meinung“ ausgedrückt.

%d Bloggern gefällt das: