2010 hätte es schon klappen sollen (da wurde es Silber) , 2014 war dann Olympiagold angesagt – die Ötscherbären von Landesrätin Bohuslav sollten als Maskottchen dafür sorgen. Aber es wurde damals Bronze. Und so schien es, daß es für ihn eben nie zu Olympiagold reichen sollte. Ja, wenn da nicht der Ötscher und die Erinnerung an die „Ötscherbären“ gewesen wäre, dort kämpfte er sich noch einmal ins „Renngeschehen“ zurück.

Erinnerungen dazu:

2014 wurde auch die „Olympia-Wuchtelwette“ von Karl Piaty sen. aufgestellt.
Und so ist es nicht verwunderlich, daß es Benjamin Karl auch mit 36 noch geschafft hat – er hat 2022 das verdiente Olympiagold endlich gewonnen.

Top – die Wette gilt!

https://sport.orf.at/beijing2022/stories/3090743/

https://noe.orf.at/stories/3142167/

Und so wurde eine solche „Piaty-Olmpia-Wuchtelparty“ in der Krone dargestellt:

%d Bloggern gefällt das: